Galerie

Der Dezember 2010 steht unter dem Zeichen der Bildenden Kunst. Bis zum 21.01.2011 hängen die Gemälde des ALF ATOR in der TheARTer Gallery im kulturellen Herzen Berlins. Na, und was ist wohl das kulturelle Herz Berlins? Welchen Stadtteil unserer Hauptstadt kennt man weltweit als Zentrum der schönen Künste? Richtig: Lichtenberg! Und in der Hagenstraße 56 tummeln sich in den nächsten Wochen die Kunstkenner aus allen Teilen unseres Landes, ach, aus allen Ländern unseres Planeten, ach, von allen Planeten des Sonnensystems, ach, von allen Planetensystemen unseres Quadranten, ach, von allen Quadranten unserer Galaxie, ach, von allen Galaxien unseres Universums, ach, von allen Universen unseres Multiversums, ach, von allen Multiversen, die sich im Kopf des ALF ATOR gebildet haben, ach, aus allen ATOR – Köpfen, die je Multiversen kreiert haben. Und ganz besonders der 17.12.2010 sei hier erwähnt. Denn an diesem Tag führt der Meister sogar seine atemberaubende musikalisch-dramatische interaktive Multimedia-Comedy-Show in der Galerie auf.
Also tut mir jetzt bitte den Gefallen und springt freudig auf und ab!
Danke.

4 Kommentare zu “Galerie”

  1. Nahandtascha

    Schade aber auch, dass fnub, xilm, klerf und pern nich von dem ganzen Universum begutachtet werden können…

  2. Knorkatina

    Ich müh mich,zu springen…aber ich bin sooowas von müde nach dem laaangen Tag…
    @Taschi: hat alles seine Vor+Nachteile…Mafel fehlt hier zu Hause ganz fürchterlich ! Aber wir werden ihn und seinen alfmächtigen Schöpfer am 17. besuchen :)

  3. Radix

    jez tut mir der Fuß weh!

  4. Herr Doktor

    Mir war gerade so, als wäre mir ein schrecklich peinlicher Fehler von Alf in diesem Text aufgefallen. Doch wie ich zugeben muss, stand da nie Dezember 2011, sondern richtig 2010 in seinem Text. Oh, ich bin wohl doch unwürdig, seine Zeilen zu lesen … verzeih!

    Anmerkung der Redaktion: Aber natürlich!

Antwort verfassen